So arbeitest du ortsunabhängig

Warum ist die Idee des ortsunabhängigen Business so genial und wie kannst du sie umsetzen? 

Das Wort “ortsunabhängiges Business” hat sich in den letzten Jahren zu einem richtigen Mode-Wort gemausert. Oft damit gemeint sind Digitale Nomaden, die durch die Welt ziehen und mal am Strand von Mexiko, mal an der Hotel-Bar auf Bali arbeiten.

Dabei ist diese Definition von einem ortsunabhängigen Business doch viel zu eng gefasst. Wenn man es sich genau ansieht, steckt hier sehr viel mehr Potential.

Was bedeutet es ortsunabhängig zu arbeiten?

Ortsunabhängig zu arbeiten beudetet nicht zwingend, als Freelancer von den Malediven aus zu arbeiten. Es bedeutet nicht, Facebook Live Videos und Instagram Postings vom Strand aus zu machen.

Es bedeutet einfach nur, dass du arbeiten kannst, wo auch immer du gerade bist. Dabei ist es egal, ob du heute in deinem deutschen Büro oder am Strand von Hawaii bist. Egal ob du diese Woche gute Freunde in der Schweiz besuchst oder die Kinder um 8 in die Schule fahren musst.

Es ist unabhängig von deinem derzeitigen Aufenthaltsort und bietet Platz für viele Dinge, die du sonst nicht tun könntest.

Plane keine Sprints

Als Unternehmensgründer planst du dein Business. Wo willst du in 5 Jahren stehen? Wann sollen sich Investitionen auszahlen? Welche Produkte willst du verkaufen und an wen?

Was dabei oft zu kurz kommt, ist, dass ein eigenes Business kein Sprint mit einer Finish Line ist.

Wo willst du in 5 Jahren stehen – ja, aber wo willst du in diesen 5 Jahren stehen? Denn was passiert nach 5 Jahren? Nehmen wir an, du hast dein Ziel erreicht. Hast 8 Mitarbeiter und einen Umsatz von 100.000€ pro Monat. Dafür hast du 5 Jahre lang tagtäglich von 8 bis 20 Uhr gearbeitet, wenig Urlaub gemacht und hattest wenig Freizeit. Und nun? Stellst du dir das nächste 5-Jahres-Ziel, das mit Sicherheit nicht minder ambitioniert ist.

Wie kannst du das verhindern?

Mit zwei Dingen:

  1. Verplane deine Arbeitszeit nicht zu 100%. Ja, gerade zum Business-Start musst du reinhauen. Aber nimm dir auch Zeit, um kreativ und innovativ zu sein.
  2. Plane deine Arbeit so flexibel, dass du ortsunabhängig arbeiten kannst.
Gestresst und ortsabhängig arbeiten

Warum ist das wichtig?

Wenn du dein Business flexibel geplant hast, kannst du

  • spontan in Urlaub fahren und auch von dort aus arbeiten (natürlich in Maßen versteht sich)
  • in deinem Garten / auf deinem Balkon arbeiten
  • Co-Working-Spaces nutzen und so neue Connections und Ideen bekommen
  • Business Tripps planen
  • mehr Veranstaltungen und Messen besuchen
  • Mitarbeiter aufgrund ihrer Fähigkeiten aussuchen und nicht aufgrund ihres Wohnortes
  • evtl. sogar Fixkosten senken

Wie kann ich als Unternehmer ortsunabhängig arbeiten?

Die Grundvoraussetzung dafür ist, dass du dein Business “digitalisierst”. Das hört sich nach einem großen Wort an, soll aber bedeuten, dass du das Internet dazu nutzt,

  • deine Angebote zur richtigen Zielgruppe zu bringen
  • dein Angebot auszuführen
  • deine Kunden zu betreuen.

Überlege einfach mal:
Welche Dinge, kannst du schon jetzt tun ohne, dass du dafür präsent sein musst?
Welche Dinge kannst du automatisch ablaufen lassen?
Für was kannst du jemanden einstellen oder extern beauftragen?

Ortsunabhängig bedeutet nicht digitaler Nomade zu sein

Ortsunabhängig heißt nicht, dass du nicht auch eine Woche lang nur in deinem Büro im Keller arbeiten kannst, wenn du das möchtest. Denn darauf kommt es an. Das tun zu können, was du möchtest.

Wenn du krank bist, legst du dich in dein Bett (wenn du das als Unternehmer nicht kannst, solltest du deine Strategie generell überdenken).

Wenn du Urlaub nimmst, musst du dort nicht arbeiten. Es ist vollkommen legitim und auch nötig dir eine Auszeit zu gönnen.

Praxisbeispiele

Jedes Business ist anders und für jeden ist die Umsetzung eines digitalen Business mit anderen Dingen verbunden. Darum hier ein paar praktische Inspirationen für dich.

Du bist selbstständiger Business Consultant und berätst Firmen hinsichtlich ihrer Mitarbeiterführung. Dazu hast du Präsenz-Coachings mit den Geschäftsführern im Unternehmen und Gruppen-Seminare mit den Führungskräften in deinen Veranstaltungsräumen.
Die Geschäftsführer sind nach einer kurzen Rückfrage damit einverstanden die Präsenz-Coachings via Video-Call durchzuführen, da sie dies auch abends beispielsweise auf Geschäftsreisen erledigen und so ihre Bürozeiten besser nutzen können. Die Gruppen-Seminare hältst du statt monatlich in deinen Räumen nun quartalsweise, dafür aber je eine Woche lang auf einer Finca in Spanien (oder wo auch immer du gerade bist).

Du biestest als freiberufliche Büro-Assistenz deine Dienstleistung an, die beinhaltet, dass du eine vereinbarte Anzahl Stunden ins Unternehmen kommst und dort die Aufgaben erledigst, die anfallen.
Nachdem du das mit deinen Bestandskunden besprochen hast, übernimmst du nun bestimmte Aufgaben fix, wie die Erstellung von Inhalten für den Web-Shop. Alle notwendigen Infos dazu schickt dir der Kunde per E-Mail. Du erstellst die Inhalte beispielsweise in deinem Feriendomizil auf Bali und stellst alles bis spätestens Ende der Woche online.
Neue Kunden bekommst du jetzt dank neuer Marketingaktivitäten aus der ganzen Welt. Das Kennenlerngespräch findet per Video Call statt und die sind dank Zeitverschiebung gerne mal am kühlen Abend statt.

If you want to succeed you should strike out on new paths, rather than travel the worn paths of accepted success. 

John D. Rockefeller

Du hast ein Fitness-Studio, bei dem du feste Termine mit Kunden ausmachst und Gruppen-Kurse anbietest.
Nun nutzt du deine Expertise und bietest ein Fitness-/Ernährungsprogramm an. Dieses findet als Online-Kurs mit obligatorischem Besuch in deinem Fitness Studio statt. Die Ernährungsberatung, Seminare und Gespräche finden mittels Video-Call statt, die du von Spanien aus hältst. Deine Erklärvideos und neuen Fitness-Programme finden rasenden Absatz, weil sie am Strand aufgenommen sind. Einmal im Quartal fliegst du zum großen Member-Treffen nach Deutschland und lernst deine begeisterten Kunden ganz direkt kennen.

Du bist Meditations-Coach und bietest Veranstaltungen in deinen Räumen oder in Hotels in ganz Deutschland an.
Nach einer Umstrukturierung bietest du Meditations-Abos an, die du life über Video-Calls hältst oder auch aufnimmst und den Mitgliedern in deinem eigenen Mitgliederbereich zur Verfügung stellst. So kannst du sogar noch mehr Kunden betreuen, diese noch länger an dich binden und das bei weniger Kosten.
Besonders begeistert sind diese von der neuen Entspannungsvideos “Meeresrausches”.

Es gibt viele weitere Beispiele, zu diesem Thema, aber eines haben sie alle gemeinsam: Mehr Freiheit für neue Ideen, mehr Freiheit für dich persönlich und oft mehr Benefit für deine Kunden.

Tipps für ortsunabhängiges arbeiten

Wenn du zum ersten Mal ortsunabhängig arbeitest, wirst du feststellen, dass es auch dabei ein paar Dinge zu beachten gibt. Hier kommen unsere Tipps, mit denen du dich richtig vorbereiten kannst:

Ortsunabhängige Arbeit ist auch Arbeit

Es gibt Momente, da fließt die Kreativität und verbunden mit einer kreativen Tätigkeit in einer entspannten Atmosphäre kann das wahnsinnig produktiv sein. Es gibt aber trotzdem diese Momente, an denen du keine Lust hast und in denen du dich dazu durchringen musst zu arbeiten.

Tipp: Nimm dir zum Arbeiten feste Zeiten vor und erstelle dir to-do-Listen, die du abarbeitest.

Ablenkungen – bleibe standhaft

Im Urlaub gibt es viel zu tun und zu sehen, gerade wenn du in öffentlichen Bereichen arbeitest, musst du dich manchmal anstrengen, um bei der Sache zu bleiben.

Tipp: Nutze Kopfhörer und gehe immer eine Aufgabe nach der anderen an. Schließe sie ab, bevor du etwas anderes beginnst.

Sonne, Strand und Meer

Zum Thema “ortsunabhängiges arbeiten” oder auch “arbeiten im Ausland” findest du (nicht nur) auf Instagram oft Bilder, Videos und Stories, die wenig mit der Realität zu tun haben.

Kennst du den Spruch “Intagram versus Reality”? Wenn nicht “google” es – es lohnt sich. 😉

Sonne Strand und Meer im Business

Ein Video-Call am Strand auf dem Handtuch wird schnell ein Ende finden, wenn die Sonne die die Sicht auf den Bildschirm unmöglich macht, stockendes WLAN die Verbindung trennt , der Kunde dich aufgrund des schlechten Tons nicht versteht, Menschen im Hintergrund laufen, Sand in den Laptop gerät und dieser am Ende wegen Überhitzung den Geist aufgibt.

Zugegeben das ist ein extremes Beispiel. Aber du solltest dir überlegen, wo du welcher Arbeit nachgehst.

Tipp: Bei Kundenkontakt empfiehlt es sich in Innenräumen zu arbeiten. Einige Hotels haben dafür sogar spezielle Räume, frag doch mal nach.

Über den Wolken

Genauso oft wirst du Bilder von sehr beschäftigten Menschen finden, die im Flugzeug arbeiten. Das kannst du natürlich tun. Empfehlen würde ich es dir aber nicht. Auch wenn es sich erstmal cool anhört, besonders produktiv ist es nicht und danach kommst du auch nicht wirklich entspannt an. Außerdem gibt es an Board gerade bei Langstreckenflügen ein enormes Unterhaltungsangebot.

Tipp: Auch wenn du mehr Platz hast, weil du Business oder First Class fliegst – genieße es lieber und entspanne dich. Falls dich das alles nicht reizt, lies ein Buch und bilde dich weiter.

Die richtige Tageszeit

Auch wenn es verlockend klingt, zur Mittagszeit am Pool zu arbeiten – in vielen Ländern ist es schlichtweg zu heiß dafür.

Tipp: Plane deine Arbeitszeit entweder in Innenräumen (siehe oben) oder am Abend ein und beachte bei Kundenkontakt bitte die Zeitumstellung.

Ortsunabhängiges Arbeiten

Funktioniert ortsunabhägiges arbeiten immer?

Es gibt einige Branchen, in denen du nicht uneingeschränkt ortsunabhängig arbeiten kannst. Beispielsweise als Event Manager. Aber auch hier, kannst du bis zu einem gewissen Grad selbst bestimmen, wo du arbeitest. Hier helfen zwei Dinge:

  • Du nimmst Kunden nur dort an, wo du auch arbeiten möchtest.
  • Du bist während des Events vor Ort, zwischen den Events erledigst du die Arbeit an deinem Business aber auf deinem Balkon oder am Strand.

Was du brauchst ist einfach eine flexible Strategie. Wenn du dein Business gerade erst startest, kannst du das ganz einfach mit einplanen. Wenn du bereits Unternehmer bist, gehe doch mal deine Strategie durch und stelle dir die oben bereits erwähnten Fragen:

  • Wo muss ich wirklich vor Ort sein?
  • Was könnte ich von zu Hause aus machen?
  • Wo kann ich Dinge abgeben?
  • Für welche Tätigkeiten brauche ich nur meinen Laptop?

Dinge, die jeder Unternehmer ortsunabhängig machen kann.

  • Social Media Postings
  • Marketing-Inhalte schreiben zB. Blog-Artikel
  • Fotos machen
  • Grafiken erstellen
  • Auswertungen erstellen
  • Berichte schreiben
  • Infografiken erstellen
  • Emails beantworten
  • Präsentationen erstellen
  • Telefonieren
  • am eigenen Wissen arbeiten
  • an der Webseite arbeiten
  • ….

Packliste – das brauchst du um ortsunabhängig zu arbeiten

Hardware

Das solltest du nicht vergessen.

  • Laptop
  • Maus: Mein absoluter Liebling ist die LogiTech Anywhere MX Maus; man unterschätzt oft wie viel leichter es mit einer Maus fällt
  • Kopfhörer mit Mikro: Ich nutze hier meist die Standard-Kopfhörer von Samsung oder Huawei. Wichtig ist, dass du ein Mikro dabei hast. Für Aufzeichnungen nutze ich ein Stand-Mikro. Gerade bei Kursen ist die Qualität sehr wichtig.
  • Smartphone
  • evtl. Fotoapparat / Videokamera: Ich liebe meine Olympus Pen mit Auslöser via HandyApp; damit lassen sich auch allein schöne Fotos machen.
  • Ladegeräte und Power Banks (Achtung letztere bitte ins Handgepäck)

Tools

Schon hilfreich beim Ausflug in den Garten oder auf den Balkon, aber natürlich auch in anderen Ländern einsetzbar.

  • sevDesk: ein Buchhaltungsprogramm mit dem du nicht nur Angebote schreiben, sondern auch Rechnungen versenden kannst und deine Konto-Eingänge automatisch abgleichen kannst. Für uns ein Must-Have nicht nur für ortsunabhäniges arbeiten, sondern auch vom Office aus, lassen sich Rechnungen so perfekt verwalten. Da du diese ja ohnehin nicht mehr als einfaches pdf auf deinem Rechner ablegen darfst, das perfekte Tool.
  • fonial: deine Festnetz-Telefonnummer begleitet dich überall hin. Die Kunden rufen deine Berliner Nummer an, du hebst auf Bali ab. Die Lösung kommt samt Anrufbeantworter, der sich nach deinen Bürozeiten richten kann.
  • Microsoft Office 365 / Google Cloud: Deine Dateien immer verfügbar und mit dabei. Je nachdem welche Produkte du sonst verwendest, kannst du mit Office die OneDrive Cloud nutzen oder Google Drive.
  • Adobe Spark / Canva: Erstelle deine Grafiken für Social Media, Blogs und Unterlagen.
  • WordPress: Wir nutzen für unsere Webseiten WordPress (selbst gehostet). Damit kannst du ganz unkompliziert von der ganzen Welt aus Blog Beiträge schreiben und veröffentlichen.
  • Mailchimp: Unser Favorit für Mailings. So kannst du deine Mailings überall schnell und unkompliziert versenden.

Abzuklären

Gerade bei weiteren Strecken und längeren Aufenthalten wichtig.

  • Wie bereit ist meine Zielgruppe?
  • Wo ist WLAN-Empfang?
  • Wie groß ist die Zeitverschiebung?
  • Wie sichere ich meine Daten? Arbeite ich beispielsweise in der Cloud?
  • Wie kommuniziere ich mit Kunden und Partnern?
  • Wie plane ich meine Termine?
  • Wie mache ich die Büroorganisation?

Fazit

Richtig geplant steht dem ortsunabhängigen arbeiten als Unternehmer nichts mehr im Weg. Damit schaffst du dir mehr Freiheit und eröffnest völlig neue Tätigkeitsfelder. Außerdem hast du Raum, um dich und dein Business weiter zu entwickeln.

Hast du schon darüber nachgedacht ortsunabhängig zu arbeiten? Oder arbeitest du schon ortsunabhängig?
Wie sind deine Erfahrungen?

Zur Artikelübersicht

Über den Author

Geraldine Huber
B. Sc. BWL/Marketing mit Spezialisierung auf digitale Medien, Consultant im Bereich SEA/SEO, Social Media, Content Marketing, Email-Marketing und Webdesign. Google AdWords Certified.